Halloween Doubles 2012


Der frühe Vogel, fängt sich Punkte.

von Markus Koch

Pünkt­lich zur Zeit­um­stel­lung, been­den die Hyzernauts, mit Aus­nah­me des 1€ Tur­niers, die Tur­nier­sai­son 2012.
Das Son­ni­ge Wet­ter bescher­te den 5. Hal­lo­ween Dou­bles einen Teil­neh­mer­re­kord von 56 zum Groß­teil auf­wen­dig deko­rier­ten Spielern.

Bei knapp 6°C gab es bei eini­gen Teil­neh­mern nicht nur Wet­ter bedingt Gänsehaut.
Immer wie­der waren spit­ze kla­gen­de Schreie zu vernehmen. 
Oh Oh, schon wie­der ein Opfer auf einen der 7 spe­zi­el­len Bahnen.

Es waren gemei­ne, fie­se, schreck­li­che, unbarm­her­zi­ge,… klei­ne Pla­ge­geis­ter. Ob das Spin­nen­netz auf der 11, die Insel der Bahn 12 oder die Wan­ne auf Bahn 15. Kaum einer, der nicht danach zer­zaus­te Haa­re hat­te. Bei Bah­n­er­geb­nis­sen wie 9, 10 oder 14 Wür­fen blieb kei­ne Hand offen (eini­ge hat­ten ihre Hän­de des Öfte­ren zu Faust geballt) und kein Auge trocken.

Bei all dem Spaß den die Spie­ler hat­ten, möch­ten wir uns bei den­je­ni­gen Ent­schul­di­gen die kei­ne Sup­pe mehr bekom­men hat­ten. Die Sup­pe wur­de, wie jedes Jahr lie­be­voll gemacht und gespon­sert (Dan­ke: Ines, Wolf­gang und Tho­mes). Wir waren mit der Teil­neh­mer­zahl über­rascht wor­den und gelo­ben für das nächs­te Jahr Bes­se­rung. Das die­se Spie­ler trotz­dem nicht hun­gern muss­ten, ist den tol­len Teil­neh­mern und Bekann­ten die­ses Tur­niers zu ver­dan­ken. Wir haben lei­der nicht gezählt, aber es waren weit über 10 Kuchen die die Spie­ler neben ihren Hand­ge­schnitz­ten Kür­bis­sen mit­ge­bracht hatten.

Vie­len Dank, ihr macht die­ses Tur­nier in sei­ner Atmo­sphä­re zu etwas Besonderen.

Bis zum nächs­ten Jahr.

Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.