Moment mal: ver­ant­wor­tungs­volles Handeln


Liebe Discgolfende,

in (eig. fast) allen Texten der Auflagen und Verordnungen zum und über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 findet sich der Verweis auf die bereits existierenden Hygiene- und Abstandsregeln, welche auch weiterhin eingehalten werden soll(t)en.

Welche sind das aber und wie sind diese auf unseren Sport anwendbar? – Im Folgenden soll es auf diese Frage ein paar Antworten geben …

Offizielle Informations-Links

Deutschland

Die für Alle geltenden Hinweise und Regelungen sind und werden von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) veröffentlicht. Die BzGA stellt auf der Homepage infektionsschutz.de viel Wissenswertes rund um Infektionskrankheiten zur Verfügung und so auch speziell zum Corona-Virus.

  • BzGA: Schutz durch Hygiene – Mit diesen Maßnahmen können Sie helfen, sich selbst und andere vor Infektionskrankheiten – auch einer Coronavirusinfektion – zu schützen.
  • BzGA: Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus im Alltag und im Miteinander – Schützen Sie sich und andere!

Land Brandenburg

Für das Land Brandenburg sind weitergehende und konkrete Informationen – bspw. zu den konkreten Vorgaben für die maximale Personenzahl bei Treffen, etc. – folgendermaßen zu finden:

Potsdam

Alle notwendigen Informationen und Verlinkungen finden sich auf potsdam.de. Speziell sollen folgende beide Informationsseiten erwähnt werden:

Discgolf

Für unseren Sport veröffentlicht der Deutscher Frisbeesport-Verband e.V. (DFV) – speziell die Discgolfabteilung (DGA) des DFVs, die sich fortlaufend mit den Auswirkungen der Einschränkungen hinsichtlich des Trainings- und Spielbetriebs beschäftigt – unter discgolf.de relevante Informationen.

Essenziell und mit praktischen Handlungsanweisungen versehen ist dabei der „3-Stufen Plan“ (zur Rückkehr in den Sport), der „Übergangs-Regeln des DFV für die Rückkehr in den Sport, für die Sportart Disc Golf, sportartspezifisch und angelehnt an die DOSB-Leitplanken“ enthält.


Illustration

Parcours

Die auf unserem Parcours (vom Volkspark) aufgestellten Schilder verdeutlichen eig. ganz gut diese Hinweise und Regelungen.

„Moment mal“-Schild des Volksparks
Text des „Moment mal“-Schildes des Volksparks:
„Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,
wir bitten um verantwortungsvolles Handeln bei Benutzung der Sportanlagen:
* Bei Anzeichen einer Erkrankung solltet ihr auf Sport verzichten.
* Das miteinander Spielen und/oder Trainieren muss kontaktlos erfolgen, bitte den Mindestabstand von 1,5 m einhalten.
* Alle Hygieneregeln müssen beachtet werden.
* Bitte den Hinweisen des Kontrollpersonals folgen.“

Pressemitteilung

In der Pressemitteilung der Brandenburgischen Staatskanzlei vom 12. Juni 2020 findet sich eine weitere Ausformulierung zum Thema:

Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln gelten weiter als zentraler Baustein des Infektionsschutzes generell für alle Personen und unabhängig von den weiteren geregelten Bereichen in der Verordnung.

So ist jede Person aufgefordert, die allgemeinen Hygieneregeln und Hygieneempfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) zur Vorbeugung von Infektionen zu beachten (https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutz-durch-hygiene.html).
Dazu zählen besonders regelmäßiges und gründliches Händewaschen, Husten und Niesen am besten in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge, Vermeiden von physischen Kontakten wie Händeschütteln und Umarmungen bei Begrüßung oder Verabschiedung, regelmäßiges Lüften aller Aufenthaltsräume.

PM „Neue Corona-Verordnung“; Staatskanzlei Land Brandenburg; 12.06.2020

Discgolf

Nach dem ganzen Fremd-Input nun abschließend noch ein paar konkrete (und gut gemeinte) Umsetzungsideen und -hinweise für die Discgolfpraxis, abgeleitet aus den obigen Regelungen.

  • ‚Übertreibt‘ es einfach nicht gleich wieder mit euren Parcoursaufenthalten – denn das Ziel, die Ausbreitung des Virus’ durch das Einschränken von Kontakten zumindest zu verlangsamen und einzudämmen, gilt ja weiterhin …
  • Haltet Abstand – mindestens 1,5 Meter zu anderen Personen:
    • Findet euch nur zu/in kleinen Gruppen/Flights zusammen
    • Spielt am besten vorrangig mit Personen, mit denen ihr auch außerhalb des Parcours’ (schon) Kontakt habt
  • Vermeidet Berührungen und beachtet die Hygieneempfehlungen:
    • Niesen + Husten in die Armbeuge oder in ein (frisches) Taschentuch
    • Wascht euch regelmäßig die Hände
    • Vermeidet es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren
    • Fasst keine/nur wenige Dinge (Scheiben, Marker, Bags, …) fremder/anderer Personen an
    • Versucht Abklatschen, Umarmen, Händeschütteln, Schulterklopfen u. ä. zu vermeiden
  • Redet am besten über alle Befindlichkeiten im Flight/in der Gruppe und handelt gemeinsame Verhaltens-/Vorgehensweisen untereinander aus

Ja, wir müssen offensichtlich aktuell unhöflicher zu unseren Mitspielenden sein, als wir es eigentlich durch unseren Sport gewohnt sind.
Allerdings haben wir gerade auch wieder die Möglichkeit unseren Sport überhaupt ausüben zu können und das sollten wir verantwortungsbewusst – uns selbst und Anderen gegenüber – und mit großer Freude (wieder) tun! :-)

HyzerHo!