„Halloween Doubles Teil 8“ oder „Es war einmal vor langer langer Zeit, …“

DSCF3409

Es war einmal vor langer langer Zeit, in einem Park, gar nicht so weit entfernt … *dumdum dedum dumdedum dumdedum* … nee warte, pack das Lichtschwert we … aua, mein Arm, oh mein Gott, all das Blut … haha, nee nix passiert, reingelegt, aber jetzt zum Thema.

Es ist jetzt doch schon wieder ein paar (*hust*) Tage her, da wurde im Volkspark Potsdam ein größeres Aufkommen „merkwürdiger Gestalten“ gesichtet, die den ganzen Tag mit irgendwelchen Scheiben um sich warfen. Die Halloween Doubles waren wieder einmal gut besucht, insgesamt kamen 61 Spieler, die an diesem Tag im Rahmen des Spaßturniers eine Scheibe warfen.

Hätte uns das vorher jemand gesagt, wir hätten das nicht geglaubt. In völliger Ungewissheit, wie viele Teilnehmer tatsächlich auftauchen würden, fand die Planung des Turniers statt. Reicht das Essen? Gibt es genug Startplätze? Kommt überhaupt jemand? Im Laufe des Morgens füllte sich jedoch die Anmeldeliste und der Grillplatz im Volkspark wurde immer voller. Das Darbringen von Grillopfern konnte durch das in weiser Voraussicht vorhergehende Entfernen der Grill-Opfer-Altare glücklicherweise unterbunden werden – wie gesagt, merkwürdige Gestalten dort, muss man mit allem rechnen.

Auf zwei Runden wurden Bahnen mit den verschiedensten Gemeinheiten bespielt: Hazards, Mandos, OBs, Inseln, Wannen, 5 Ziele auf einmal, die man trotzdem nicht trifft … man munkelt der TD (also ich) hat im Tiefsten seiner schwarzen Seele gewühlt, um den Teilnehmern möglichst viele Hindernisse in den Weg zu stellen. Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht! Mir auf jeden Fall.

Dies ist jetzt die Stelle, an der ich mich noch einmal von ganzem Herzen für die tolle Unterstützung bedanken möchte (falls ich jemanden vergessen habe, so tut es mir aufrichtig leid, fühlt euch trotzdem angesprochen).

Zuallererst einmal das Orga-Team, welches übrigens im Verlauf der Vorbereitungen immer größer wurde, was die Arbeit erheblich erleichtert hat: Torsten, Kay, Mika, Katrin F., Victor, Martin W. für die Unterstützung in allen Bereichen der Planung und Durchführung. Ihr wart wesentlich dafür verantwortlich, dass alles so toll geklappt hat. Ines Fehrle für die wie immer herausragend leckere Kürbissuppe. Kochi für die Unterstützung bei allen Fragen und die Hilfe beim Aufbau. Marcel für die Gestaltung der Pokale, die sich wunderbar in die lange Tradition der besonderen Pokale bei den Halloween Doubles eingereiht haben – tolle Arbeit, danke! Meiner besseren Hälfte Kathrin J. gilt mein Dank für die tolle Unterstützung insbesondere beim Catering und für alle anderen guten Dinge, die sie mir tut <3

Freddy Fresh gilt ein besonderer Dank für die kostenlose Versorgung mit leckeren Pizzen.

Den vielen Teilnehmern fürs teilnehmen und Unterstützung beim Abbau, die tollen Kostüme, die Begeisterung und das viele Lob, dass ich hiermit auch gerne noch einmal an das gesamte Orga-Team weitergeben möchte.

Achso, Gewinner gab es natürlich auch:

Bester Kürbis: Kay Büttner (erstmalig soweit ich weiß)

Bester Kuchen: Charlotte Knothe (schon wieder)

Bestes Kostüm: Daniel Blank (auch schon wieder)

Gewinner des Turniers: Victor B. und Patrik B. (gerüchteweise aber nicht verwandt oder verschwägert)

Erwähnenswert: Daniel traf auf Bahn 16 aus 50 m!! Ich denke hier wird es nächstes Jahr wieder ein paar Versuche für jeden geben.

Fotos gabs übrigens auch, die findet ihr hier: Fotos Halloween Doubles 2015

Und nun? In meinem Kopf entstanden im letzten Jahr schon wieder Ideen für noch mehr Gemeinheiten, Stolperfallen und Verrücktheiten auf dem Kurs – lasst euch überraschen, erste Details zu den 9. Halloween Doubles am 30. Oktober gibt es hier: Halloween Doubles 2016 auf Facebook


Ähnliche Beiträge