Hyzernauts 2015


Kleiner Jahresrückblick gefällig? Eisgolfen, Luna Cup, Team Cup, Potsdam Open, Berlin Brandenburg Closed, Halloween Doubles, Ein-Euro-Sonntagsturniere in Potsdam und Eberswalde, Matchplay by Mixxxl. Ähm, ich hoffe, ich habe nichts vergessen. Die Hyzernauts waren 2015 wieder so was von aktiv, dass ich echt aufpassen muss bei der Auflistung. Und das waren nur die Turniere, die wir veranstaltet haben. Ganz nebenbei waren die Hyzernauts auch auf vielen Turnieren in Deutschland, Europa und ferneren Ländern unseres Planeten unterwegs. Da zockten Martin und Alessa auf Kursen in Neuseeland und die Braun-Bang-Gang rockte die Weltmeisterschaften in den USA.
Und die Hyzernauts waren nicht nur so nebenbei auf den Turnieren präsent, sondern mischten ordentlich mit an der Spitze. Sehr erfolgreich verliefen die Deutschen Meisterschaften in Kellenhusen. Dort wurden Junior Carl Rose und Grandmaster George Braun jeweils Deutsche Meister in ihren Divisionen. Zudem wurden Katrin Freyberg und Martin Doerken Vizemeister bei den Frauen und den Masters. Weitere Top-Ten-Platzierungen erreichten Antonia (Platz 3), Alessa (5) und Susann (7) bei den Damen, Torsten (8) und Victor (9) in der Open Division sowie Oli (4) bei den Masters. Bei der erstmals ausgetragenen deutschen Major Tour erreichten die Hyzernauts insgesamt sieben Top-Ten-Platzierungen. Dazu gehörten Susann (Platz 1), Antonia (4) und Katrin (9) in der Damenklasse, Torsten (3) und Jerome (4) in der Open Division, Oliver (4) bei den Masters und George (2) bei den Grandmasters.  Mehrere Hyzernauts haben sich mit starken Ergebnissen in diesem Jahr für die Teilnahme an der Europameisterschaft im kommenden Jahr in Finnland qualifiziert.
Doch die Hyzernauts haben nicht nur gezockt. Sie haben sich auch um den Parcours im Potsdamer Volkspark gekümmert. Die zwischenzeitlich wegen Bauarbeiten gesperrte Bahn 12 ist wieder spielbar. Und, wenn alles gut geht, wird der Kurs zu Beginn des neuen Jahres vorübergehend um zwei Bahnen erweitert. Das ist ein Vorgriff auf den Umbau des Kurses infolge geplanter Bauarbeiten, die sich um zwei Jahre bis Ende 2017/Anfang 2018 verzögern. Solange die Bauarbeiten zurückgestellt sind, können wir also auf 16 Bahnen spielen. Dazu wird der Kurs neu beschildert. Dabei werden wir von der Pro Potsdam unterstützt.
Außerdem haben die Hyzernauts in diesem Jahr gemeinsam mit den Frisbeespielern des Goldfingers Ultimate Club Potsdam den Grundstein zur Weiterentwicklung des Frisbeesports in Brandenburg gelegt: Mitglieder beider Vereine gründeten den Brandenburgischen Frisbeesport-Verband, der nun die Mitgliedschaft im und Anerkennung durch den Landessportbund Brandenburg anstrebt. Die Vereine wollen damit ihren Beitrag zur Stärkung des Frisbeesports in Brandenburg und Deutschland leisten. Die Hyzernauts müssen dazu noch den Umzug ihres Vereinssitzes von München nach Potsdam vollziehen, die notwendigen Schritte dazu sind eingeleitet.
Auch 2016 werden die Hyzernauts wieder in die Vollen gehen. Wie sich auf der Jahreshauptversammlung vor wenigen Wochen abzeichnete, stehen wieder zahlreiche Turniere im Volkspark an: Los geht es mit dem traditionellen Benefiz-Eisgolfen am ersten Sonntag im Februar. HyzerHo!


Ähnliche Beiträge

    Keine gefunden