Brandenburg schnappt sich den Pokal!

BBC-Open 27.09.2015/von Kochi

 

21 Frühaufsteher belohnten sich für das Unterbrechen der Nacht mit fabelhaftem Wetter, tollem Mittag und reichlich schönen Bahnen zu dem 32. BBC (dem ältesten Turnier Deutschlands). 16 Bahnen gaben den Spielern die Möglichkeit, ihre Scores nach unten und sehr schnell nach oben zu bewegen. Es gab kurze und lange Bergbahnen, die längste von ihnen war 180m, steil nach unten.Dass der Parcours an der Kondition mancher Spieler genagt hatte, zeigte sich an der Wurfanzahl in der zweiten Runde. Ein gutes Gulasch und ein großes Radler kann Einem 4 Würfe mehr bescheren.

Nach der ersten Runde gab es ein sehr knappes Kopf-an-Kopfrennen mit 47 Würfen von Bobby, Roy und meiner Wenigkeit, sowie der 48 von Niko, Jerome und Olli.
Die Chance war da, den extra angefertigten Wanderpokal für ein Jahr in den Händen zu halten. Immerhin stammte das Holz aus dem Familienwald (Nuthetal), wurde getrocknet, geschliffen, gewachst von Martin Kühn (Nuthetal), die Grafik von Marcel Pösel (Hyzernaut) und gelasert von Frank Leutert (Nuthetal). Der Pokal und der Parcours – alle Vorzeichen standen für Saarmund O.T. Nuthetal, meiner Heimat.

Das dies Ausblieb ist wohl dem leckeren Gulasch von Heinz und seinen vielen Helfern zu verdanken.
Sie waren noch früher als wir aufgestanden und hatten Brötchen geschmiert und Kaffee für uns gekocht. Einige Spieler werden nun öfter zum kleinen Imbiss auf dem Flugplatz Saarmund kommen.

Man kann es ruhig sagen das oben erwähnte Gulasch, die frische Luft und die anstrengende 1. Runde machten bei mir schon an Bahn 3 alle Chancen auf eine erneute Verteidigung zu Nichte. Jetzt ging es nur noch um einen Toaster, Tasse, Fußball, „Philips (Heimat-) Film“, Süßigkeiten und anderen Preisen. Denn wie jedes Jahr, brachten alle Spieler statt eines Startgeldes, lustige Preise mit.
Es gab wirklich tolle Preise. Übrigens, Danke an den Spender für die riesen Gummibärchenpackung mit ordentlich vielen Kinder Country´s als Sahnehäubchen.

Und wo wir schon am Danken sind:
1000 Dank an alle, die dieses Turnier, die Versorgung und den Wanderpokal möglich gemacht haben.
Und herzlichen Glückwunsch an Jerome Braun, der mit einer 44 in der zweiten Runde den Berg überragend bezwungen hat und sich als erster ein Schild an den Wanderpokal heften kann.

Jerome darf nächstes Jahr die BBC ausrichten. Wir dürfen gespannt sein, ob der Brandenburger auch in Brandenburg bleibt?

Es hat jede Menge Spaß gemacht dieses Turnier mit euch zu bestreiten.
Markus Koch

Hier die Ergebnisse


Ähnliche Beiträge

    Keine gefunden